Neue Ziele in der Nähe entdecken: Was Geocaching bringt

Geocaching im Forstenrieder ParkIch weiß von verschiedenen Bekannten, dass sie Geocacher richtig nervig finden. Weil jene das Hobby einfach zu ernst nehmen und wiederum nicht verstehen wollen, dass nicht jeder Feuer und Flamme dafür ist. Ich selbst bin kein Geocacher. Mir ist es etwas peinlich, an Mauern rumzulungern und einen „Schatz“ zu suchen, während Unbeteiligte (so genannte Muggles – ja, wie bei Harry Potter) einen dabei sehen.

Wenn ich mit meinem Mann spazieren bin, lasse ich ihn aber gerne einen „Schatz“ jagen. So kommen wir nämlich immer wieder in Wohngegenden, die wir noch nicht kannten, und müssen im Park nicht immer auf denselben ausgetretenen Pfaden wandeln.

Geocaching ist eine moderne Form einer Schatzsuche bzw. Schnitzeljagd. Ausgestattet mit einem Global Positioning System (GPS)-Empfänger und den Koordinaten eines „Schatzes“ aus dem Internet kann man die Schätze finden, die jemand anderes an ungewöhnlichen Plätzen versteckt hat. (Quelle: www.geocaching.de)

Wie ich bereits in „Unterwegs in München“ geschrieben habe und in weiteren Beiträgen noch ergänzen werde, gibt es in München viele Möglichkeiten zum Spazieren gehen. Wenn man so oft in der Nähe des eigenen Wohnortes unterwegs ist wie ich, sind alle fußläufig erreichbaren Ausflugsziele bald abgegrast – da ist eine kleine Blechdose mit Stift und Zettel drin, auf einem Baum versteckt, schon ganz willkommen.

Alles, was man fürs Geocaching braucht, ist ein GPS-Empfänger  – in der Regel ein Smartphone. Übrigens lässt sich in der App für jeden Cache angeben und einsehen, ob er kinderwagentauglich ist, welchen Schwierigkeitsgrad er hat und mehr.

 

PS: Über top-elternblogs.de habe ich den Blog jeckyl.de gefunden, der sich mit Geocaching mit der Familie beschäftigt. Hier gibt es beispielsweise auch den Tipp, Urlaubsfahrten mittels Caches an Autobahnraststätte und Co. aufzulockern.

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s