Test-Sitzen: Autokindersitz Cybex Juno 2-fix

Baby sieht glücklich aus
Baby sieht glücklich aus

Wir haben die allererste kleine Testfahrt mit einem Autositz der Gruppe 1 gemacht: Der Cybex Juno 2-fix wurde in vergangenen Ausgaben der Stiftung Warentest empfohlen. Auch aktuell spricht das Testmagazin wieder für einen Sitz dieser Marke aus, von der ich vorher nicht gehört hatte. Römer und Maxi Cosi, das waren in meinen Ohren die Big Players.

So haben wir unseren Autositz gefunden: https://lifeaintover.de/2015/10/30/welchen-kindersitz-braucht-mein-kind/

Den Cybex Juno 2-fix machen unter anderem die folgenden Eigenschaften aus:

  • Gewichtsklasse 9-18 kg
  • Befestigung mit Isofix und Autogurt
  • inklusive Schlafposition
  • nur vorwärts einzubauen, aber mit Überrolltisch („Fangkörper“)
  • ohne Stützfuß oder top tether
  • leicht
  • 149 Euro Neupreis (UVP etwa 200)

Der Einbau ging besser und schneller als ich gedacht hatte. Der schwierigste Teil war, die Isofix-Haken im Toyota Yaris freizulegen – das nächste Mal nehme ich lieber einen anderen Wagen von Stattauto, bei dem sich am Rücksitz einfach eine Leiste abnehmen lässt. Cybex liefert umsichtigerweise zwei Isofix-Einbauhilfen mit, die das Polster bei den Haken auseinanderhalten und so eine einfache Einführung der Sitzschienen in die Isofix-Haken ermöglichen. Dann wird die Rückseite des Kindersitzes flach am Autositz angelegt. Die Kopfstütze am Autositz habe ich nach oben geschoben, damit sie nicht stört.

Die Größe des Kindersitzes, also Kopfstütze und Fangkörper, hatten wir schon vorher beim Probesitzen im Wohnzimmer an Junior angepasst. Etwas nervig fand ich zunächst zwei Plastikschalen, die seitlich am Sitz auf Kopfhöhe angebracht werden. Sie bilden das L.S.P. System (Linear Side-impact Protection) und schützen das Baby bei einem seitlichen Aufprall. Beim Einbau des Sitzes ging eine davon ab; vielleicht passiert das nach etwa Übung nicht mehr.

Das Reinsetzen und Anschnallen ist wirklich ein Kinderspiel: Kind hinsetzen, Fangkörper ranschieben, Autogurt rum, fertig. Sehr schön: Dank Fangkörper ist kein Fünf-Punkt-Gurt nötig.

Der Cybex Fangkörper soll wie eine Art Airbag fungieren und ist zum Patent angemeldet. Laut Hersteller ist er ähnlich sicher wie ein Reboarder und schützt Babys Kopf und Muskulatur.

Junior drückte dabei den Tisch etwas befremdet weg, war aber sonst auf der sehr kurzen Fahrt zum Supermarkt zufrieden.

Wie Junior längere Fahrten findet und ob sich die Ruheposition bewährt, wie meine Laune bei öfteren Einbau ist werde ich nach weiteren Testfahrten berichten, beispielsweise hier: Ein Spiegel macht den Kindersitz mit Fangkörper beliebter


Hinweise

  • Ich habe für diesen Blogbeitrag keine Gegenleistung erhalten.
  • Die im Text geäußerte Meinung sowie die verwendeten Bilder sind meine eigenen.
Advertisements

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Cybex hat bei uns auch definitiv gewonnen – eine Marke die ich vorher gar nicht auf den Schirm hatte war bei den Tests ständig einer der besten. Wir benutzen übrigens den Cybex Sirona und hatten uns zusätzlich für den Pallas Fix interessiert (hatte ja schon mal erwähnt, dass wir nach einem Ersatz geschaut hatten)
    Kiddix war damals auch groß im Rennen und hatte für Mini Mann etwas besser gepasst, da hier der Fangkörper etwas „kleiner“ ist.
    Bald müssen wir uns auch wieder damit auseinander setzen, mal sehen welcher es dann wird.
    Ich gratuliere auf jedenfall zum Kauf von einem ganz tollen Kindersitz 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! 🙂
      Der Cybex Pallas M-fix führt in der aktuellen StiWa Test die Sitze ab 9kg an (2,1). Bei den Sitzen ab 15 kg gibt es viele gute: Britax Römer, Cybex, Kiddy! Alle drei 1,8, alle drei ohne Fangkörper. 😉
      Der Sirona könnte bis 18kg bleiben, wenn die Beine nicht zu lang sind, oder?
      Nutzt ihr eigentlich Isofix?

      Gefällt 1 Person

      1. Genau 18kg / 4 Jahre. Die Beine sind ja nur bei rückwärts fahren „ein Problem“ wobei natürlich bei Vorwärts fahren der fangkörper eventuell bei uns zum Problem wird 😂 mal sehen

        Ja Sitz ist per isofix eingebaut – das ist ein Nachteil beim sirona der geht nur mit isofix

        Gefällt 1 Person

      2. Zumindest sollte er beim Vorwärtssitzen in seinem Alter nicht mehr unter dem Fangkörper verschwinden. 😉 Habt ihr häufiger die Liegefunktion(en) genutzt?

        Gefällt mir

      3. Ja da hast du recht – eigentlich konstant. Ich empfinde die Position wirkt optisch am bequemsten außerdem kann er Bücher und Spielzeug so „schlechter“ verlieren und besser auf dem Schoß deponieren

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s