So entstehen die Illustrationen auf dem Blog

 

Ich freue mich immer, wenn mich ein Leser oder Bekannte danach fragen, welches Programm ich verwende, um meine Bilder für den Blog zu überarbeiten.

Blog inside lifeaintoverde_9

Die Antwort ist: Es gibt kein Programm, das meine Fotos mit nur einem Klick in diese Illustrationen verwandelt. Ich verwende zuhause eine sehr alte Version von Power Point (2003), mit neueren Versionen klappt es noch besser.

Hier könnt ihr Schritt für Schritt sehen, wie ich aus einem Foto vom Weihnachtsmarkt ein Bild für meinen Blog mache:

 

Blog inside lifeaintoverde_1
1. Ich füge in eine leere PowerPoint-Folie ein Foto ein.

Blog inside lifeaintoverde_2
2. Der Bildausschnitt sollte natürlich nicht größer sein als die Arbeitsfläche. Damit die Fotovorlage beim Zeichnen nicht verrutscht, stellt man das Bild am besten in den Folienmaster.
Blog inside lifeaintoverde_detail
3. Ich nutze dann das Werkzeug „Freihandform“ um Konturen auf dem Foto grob nachzufahren. Anschließend kann ich die Form verfeinern, indem ich einzelne Punkte zurechtrücke.
Blog inside lifeaintoverde_5
4. Und so geht es mit dem ganzen Bild weiter: Jeder Fingernagel, jede Haarsträhne bekommt Aufmerksamkeit. Je nachdem, wie viel Zeit ich habe, kann ich mehr oder weniger ins Detail gehen.
Blog inside lifeaintoverde_6
5. Und dann färbe ich die Flächen ein.
Blog inside lifeaintoverde_7
6. Natürlich auch wieder jedes Element einzeln. Wenn die Flächen Farbe haben, sehe ich, ob die Flächen in der richtigen Reihenfolge angelegt sind und ob ich ein Detail übersehen habe.
Blog inside lifeaintoverde_8
7. Ich füge einen weißen Rahmen um das Bild, damit eventuell überstehende Flächen sauber abgeschnitten werden. Dann markiere ich das ganze Bild und speichere es im Format .jpg ab.

Und „schon“ bin ich fertig. Das dauert schon mal eine Stunde oder länger – und ist natürlich auch davon abhängig, wie oft mich Junior dabei unterbricht. 🙂 Ich hoffe, meine Art, den Blog zu illustrieren gefällt euch!

Advertisements

11 Kommentare Gib deinen ab

  1. Grünle sagt:

    Danke, toll erklärt, wirkt ganz „einfach“. Mal sehen, ob ich so viel Geduld habe. Meine Bewunderung jedenfalls für dich

    Gefällt 1 Person

  2. Und dann ist es auch noch power Point unfassbar das haut mich jetzt um 🙂 ich dachte du sitzt da nun stundenlang mit Photoshop um das zu machen :p
    Ist wirklich eine tolle Arbeit die du da machst!

    Gefällt 1 Person

    1. Ist vielleicht exotisch, aber für mich klappt es mit PP am besten – und ich muss nicht in teure Software investieren. 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Find ich super wirklich nur wüsste ich nicht mal das es dort so ne Möglichkeit gibt… Man muss wohl einfach kreativ sein 😀

        Gefällt 1 Person

  3. kinder unlimited sagt:

    wow so viel Arbeit !

    Gefällt 1 Person

      1. kinder unlimited sagt:

        ja dann ;-))))))

        Gefällt 1 Person

  4. Barnie sagt:

    Am besten finde ich das Bild über Punkt 4. Indianisch gut! Vor allem die Augenbrauen. ´ne Stunde Geduld hätte ich nicht!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s