Dubai und noch mehr Ausflüge mit Baby im Orient

Von unserem Kreuzfahrtschiff aus, der Aida Stella, machten wir mit unserem Baby Ausflüge. Über die Highlights in Abu Dhabi hatte ich ja schon berichtet. Eine weitere Anlaufstelle war Dubai:

Baby mit Ausflugs-Guide von Aida in DubaiDer Burj Khalifa ist aktuell das höchste Gebäude der Welt, auch wenn in China schon an einem noch höheren Wolkenkratzer gebaut wird. Und da wir immer „rauf“ wollen, zog es uns natürlich auch hierher.

Von oben kann man zum Beispiel die künstlichen Inseln The World und The Palm sehen, das Sieben-Sterne-Hotel Burj al Arab, das Hotel The Adress (hat zu Silvester gebrannt), die Liegestelle der Kreuzfahrtschiffe, jede Menge Wolkenkratzer und noch mehr Sand.

Der Turm verfügt über 57 Aufzüge, wovon zwei den Besuchern des Turms vorbehalten sind. Die Fahrt kostet je nach Tageszeit rund 35 bis 60 Euro. Kinder unter zwei Jahren sind frei, Kindertickets gibt es für zwei- bis elfjährige Kinder. In der Regel fährt man bis zur Aussichtsplattform auf dem 125. Stockwerk auf 456 Metern. Auf dem 124. Stockwerk befindet sich eine Außenterrasse. Der Druckausgleich im Aufzug ist wirklich gut, auch wenn die Fahrt nicht einmal eine Minute dauert. Wer mehr Geld ausgeben möchte, kann auch  bis zum 148. Stockwerk auf 555 Meter fahren. Die Tickets gelten immer für einen bestimmten Zeitraum, damit nicht alle gleichzeitig in der Schlange stehen.

Wir wurden mit unserem quengeligen Baby gleich von einer Service-Dame rausgefischt und an der Schlange vorbeigelotst. Auch als wir wieder nach unten wollten, durften wir mit Baby wie selbstverständlich an der langen Reihe Wartender vorbei als erstes in den Aufzug steigen. Kinderwägen dürfen nicht mit in den Aufzug, ähnlich wie beim Main Tower in Frankfurt. Gut, dass wir wieder die Manduca Babytrage dabei hatten. 

Zum Burj Khalifa gehört auch ein riesiges Einkaufszentrum. Im Souk (Markt) lässt sich Tee trinken und ein Original Dinosaurierskelett bestaunen. Im Food Market gibt es alles an Fast Food außer lokalen Spezialitäten.

Wir konnten noch Schnäppchen erstehen und ließen uns außerdem auf ein Touristen-Foto für umgerechnet 25 Euro ein. Wir bekamen orientalische Kleidung, Junior bekam jede Menge Aufmerksamkeit, und es wurden 60 bis 70 Fotos geschossen. Für umgerechnet 75 Euro hätten wir alle Bilder auf CD haben können. Wie findet ihr unser Familienbild? 🙂

Auf der Fahrt zum Burj Khalifa und zurück zum Schiff hat uns unser Guide Camal viel Interessantes über die VAE erzählt. Junior war davon wenig beeindruckt, umso mehr aber von dem Fächer, auf dem der Schiffsname und die Gruppennummer stand, den der Guide mit sich herum trug. Ich habe auf der ganzen Reise niemanden getroffen, der nicht kinderlieb war!

>Erkenntnisse: 1. Mit Kind in der Schlange geht’s schneller. 2. Als Tourist ist was Touristisches zu tun erlaubt.

Orient Kreuzfahrt Baby mit Mama und Papa im Kostüm

Tipp: Traut euch auch mal was Touristisches. Direkt bei den Aufzügen, die auf den Burj Khalifa rauf fahren, kann man für 25 Euro ein Foto machen lassen.

In zwei Häfen waren wir auf eigene Faust, aber mit Shuttle von Aida unterwegs:

Fudschaira / Fujaira: In Fujaira haben wir lediglich den kostenlosen Shuttle-Bus zur Shopping-Mall genutzt, um Sommerkleidung und eine Mütze für Junior zu kaufen. Das Emirat Fujaira profitiert vom Bauboom in Abu Dhabi und Dubai, denn es ist Steinlieferant. Fujaira ist bekannt für seine Steinwüste, in die geführte Ausflüge gehen.

>>Erkenntnisse: 1. Die (asiatischen) Verkäuferinnen sprechen auch mit den arabischen Einheimischen Englisch.  2. Egal wie verschleiert eine Frau ist, die Begeisterung über ein hübsches kleines Kind lässt sich nicht verbergen. 🙂

Manama (Hafen Khalifa bin Salman Port in Hidd): Wir fanden keinen interessanten Ausflug, der auch für Junior angenehm gewesen wäre, darum nahmen wir den kostenlosen Shuttle in die Stadt, wobei die Fahrt je nach Verkehr 30 bis 45 Minuten dauert, denn der Hafen ist ziemlich abseits gelegen. Natürlich dominieren auch in Manama Baustellen und Hochhäuser das Bild, wenn auch nicht so eindrucksvoll wie in Dubai oder Abu Dhabi. Vom Bus aus navigierten wir zu Fuß per Google Maps zur Uferpromenade (Corniche). Außer an Freitagen scheint hier aber nichts los zu sein, außer einer Menge Wind. Auch der Vergnügungspark nebenan schien im Winterschlaf zu sein. Sehenswürdigkeiten per Tour wären in Manama die Moschee und das Nationalmuseum gewesen.

>>Erkentnisse: 1. Ganz schön windig! 2. Die Ampelmännchen laufen in die andere Richtung. 🙂


Eine abschließende Erkenntnis: Wir haben nicht ein einziges Kamel gesehen, auch wenn es mal einen Ausflug zu einem „authentischen“ Kamelmarkt gegeben hätte. 😉 Zu kaufen sind Kamele aber in JEDER Ausführung und ÜBERALL in den VAE. Dafür sieht man umso mehr spritfressende Autos; Benzin kostet ja quasi nix, Mehrwertsteuer, Kfz-Steuer und Co. entfallen auch.

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. kinder unlimited sagt:

    Deine Fotos und genauen Beschreibungen sind wirklich sehr informativ! Gut, dass DU kein Kamel mitgebracht hast 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich! Ne ne, Junior macht schon genug Unordnung, da brauche ich nicht noch so ein Wüstenschiff. 😉

      Gefällt 1 Person

      1. kinder unlimited sagt:

        😉

        Gefällt mir

  2. Gruenle sagt:

    Erkenntnisse 😉 : Beim Urlaub in den VAE unbedingt ein Baby oder Kleinkind mitnehmen. Ein hübsches natürlich! uuuund: Bei blauem Himmel sieht es überall toll aus.
    Überlegung: Du gehörst in die Tourismusbranche. Du hast so toll an alles gedacht, so hab ich das noch von keinem Urlaubsberater erlebt, weder in Prospekten noch beim direkten Kontakt im Reisebüro.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s