Mobilität auf einem neuen Level: Wir fahren jetzt Fahrrad!

Update: jetzt mit Linktipps! 

Ab jetzt werdet ihr neben Mobilitäts-Tipps zu Kreuzfahrtschiffen, Flugzeugen, Zugfahrten, Car-Sharing und Kinderwagen eine neue Kategorie kennen lernen: Fahrradfahren mit Baby. Oder doch eher mit Kleinkind? Junior befindet sich jetzt gerade in so einer Grauzone: Ein Baby ist er eigentlich (meistens) nicht mehr, aber ein Kleinkind klingt auch noch falsch. Also werde ich noch ein Weilchen im Vokabular hin- und herwechseln.

Während wir uns bei der Suche nach einem Autokindersitz viel Zeit gelassen haben, haben wir uns beim Fahrradkindersitz sehr schnell für den Klassiker von Römer entschieden. Den habe ich nicht einmal im Internet bestellt, sondern direkt beim lokalen Fahrradhändler. Ich hatte nämlich keine Lust darauf, ihn selbst ans Fahrrad zu schrauben. Außerdem braucht man auch noch einen Doppel-Ständer, um das Kind sicher hinsetzen und festschnallen zu können. Nach acht Tagen werde ich dann auch mal die Schrauben am Sitz festziehen lassen. Und nach einer angemessenen Testphase werde ich auch noch einen Erfahrungsbericht zum Römer Jockey Relax schreiben.

Kind mit Fahrradhelm in XSIm Vorfeld hatten wir hin- und herüberlegt, ob wir einen Anhänger, einen Fahrradsitz für vorne oder für hinten oder sogar so ein Lasten-Fahrrad nehmen.

  • Beim Kindersitz am Lenker verändert sich das Fahrverhalten mehr, außerdem muss der Fahrer die Arme ziemlich weit auseinander nehmen. Ich weiß nicht, wie meine Eltern das damals gemacht haben, als sie ein Kind vorne und eines hinten transportiert haben (das ist heute nicht mehr erlaubt).
  • Wenn man das Kind in so einer Kiste vor sich transportieren will (Transportfahrrad), dann braucht man in der Regel gleich ein ganz neues Fahrrad. Mich erinnert die Konstruktion außerdem immer an einen Prellbock.
  • Der Fahrradanhänger ist mir zu sperrig. Komme ich damit in der Stadt anständig um die Kurven und durch schmale Durchgänge? Kann ich im Notfall das Fahrrad mal tragen (ohne Kind natürlich)? Wo stelle ich den Wagen unter? Gefällt Junior die Aussicht? Das waren zu viele Zweifel.

Was das Fahrverhalten betrifft, war ich vom Kindersitz angenehm überrascht: Die Balance auf dem Fahrrad ist ziemlich unverändert. Dafür merke ich das zusätzliche Gewicht ordentlich; die elf Kilo vom 14 Monate alten Junior plus das Gewicht vom Sitz. Vor allem, wenn er sich mit viel Engagement zu einer Seite lehnt, um an Mama vorbeizusehen.

Ach ja: Einen Fahrradhelm in Größe XS hat er natürlich auch schon. Wie findet ihr meinen kleinen Schatz?

_______

Update: Hier kommen noch Lesetipps rund ums Thema Fahrradkindersitz!

Mit dem Kind aufs Rad von Mamaclever

Der Fahrradsitz vorne – Lesertest des WeeRide von Papa Online

Fahrradsitz oder Fahrradanhänger? von Lavendelblog

Unser Fahrradsitz von Mimi Erdbeer

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Gruenle sagt:

    Dein kleiner Schatz sieht einfach umwerfend aus, könnte echt Fahrradhelm-Model werden. Echt schnittig und dabei voll süß ;-).
    Das Gewichtsproblem kenne ich auch, gutes Training für später, wenn Junior selbst fährt und du mit Packtaschen ( für seine Sachen) hinterherhechelst.
    Toll, dass es ihm gefällt.
    Soso, deine Eltern sind also mit einem Kind vorne und einem hinten gefahren, klingt ja sehr sportlich, da wissen wir jetzt wo du die power her hast.
    Allzeit gute Fahrt!

    Gefällt mir

  2. Das mit dem Fahrverhalten bei einem Kindersitz am Lenker kann ich persönlich nicht unterschreiben. Ich hatte da auch vorher so meine Zweifel, aber habe es beim Fahren kaum gemerkt, dass dort noch jemand sitzt. Beim Umstieg auf einen Sitz für hinten fand ich das (An)Fahren gewöhnungsbedürftiger! Spürbar weiter musste ich meine Arme auch nicht halten, aber vielleicht kommt das immer auf das Modell und darauf an, welches Fahrrad man gewöhnt ist. Auf einem Hollandrad sitzt man ja eh etwas anders und ist der Lenker breiter. Hier in Holland ist ja beim Thema Fahrrad eh alles anders. Ein Kind vorne und eins hinten ist hier eher die Norm! Ein Helm leider nicht. Daran war ich immer als deutsche Mutter zu erkennen, haha!
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deine Erfahrungen dazu!
      Ich habe kürzlich in einer Stiftung Warentest gelesen, dass Kinder nur bis 5kg Körpergewicht vorne sitzen dürfen – und habe mich gefragt, ob das ein Tippfehler sei! Mein Sohn konnte da noch gar nicht alleine sitzen.
      Ich habe den Sitz vorne nicht ausprobiert, ziehe meine Vermutungen zum Lenkverhalten bloß aus dem Fahren mit vollem Lenkerkorb. 😉
      Fährst du selbst auch mit Helm? Vielleicht kannst du mir dann noch eine Marke empfehlen, die nicht nur sicher, sondern auch chic ist.
      Liebe Grüße, Andrea

      Gefällt mir

      1. Also, unser Lenkersitz war bis 15 Kilo zugelassen. Das war bestimmt ein Tippfehler, die 5 Kilo! Zum Lenkerkorb: der hängt, von dir aus gesehen, hinter dem Lenker, der Kindersitz aber wird zwischen Lenker und Fahrer befestigt, das macht einen großen Unterschied. Hier sind Fotos von meinem Rad damals: https://importkaaskop.wordpress.com/2014/03/04/die-sache-mit-dem-fahrrad/
        Einen Helm trage ich nicht, ähem. Weil ich jetzt aber so oft mit dem Elektrofahrrad meines Mannes zur Arbeit fahre (immerhin 11,6 km), will ich mir aber auch einen kaufen. Eine gute und schicke Marke kenne ich aber leider auch (noch nicht).
        Liebe Grüße, Kristine

        Gefällt 1 Person

      2. Vielen Dank für den Link, du hast das da toll beschrieben!
        Ich habe aktuell auch keinen Helm, weil ich es so umständlich finde, ihn nach Abstellen des Fahrrads mit mir rumzutragen. Wurde aber schon paar Mal von zwei bis fünf jährigen Kindern auf Juniors schönen Helm angesprochen und gefragt, wo meiner sei; da gerate ich in Erklärungsnot… 😉
        In der Tat kann ich es mir in Deutschland nicht vorstellen, dass Kids ohne Helm transportiert werden oder fahren.
        Liebe Grüße, Andrea

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s