Kinderfreundliches Wohlfühl-Hotel in Bahnhofsnähe: Hotel Concorde Frankfurt (Update)

Hotelzimmer als SpielplatzIm März haben wir mit Junior wieder ein Hotel in Frankfurt getestet: das Vier-Sterne-Hotel Concorde in direkter Bahnhofsnähe. Wir zahlten bei Amoma 91 Euro inklusive Frühstück (//zu einem anderen Termin 87 Euro bei 7ideas). Es hat uns so gut gefallen, dass wir an Pfingsten wieder eine Nacht dort verbracht haben.Meine Eindrücke vom zweiten Besuch, sind //kursiv vermerkt. Andere getestete Frankfurter Hotels findet ihr am Ende des Artikels.

Sehr freundliche Begrüßung

Obwohl wir Stunden zu früh eincheckten, durften wir schon um 12 Uhr aufs Zimmer. Der Empfang war überhaupt sehr freundlich. Für die kurze Wartezeit bekamen wir gleich Getränke aufs Haus angeboten, während Junior sich im Buggy von der aufregenden Zugfahrt erholte. Die Empfangsdame bat, dass wir uns sofort melden sollen, wenn wir etwas für den Kleinen bräuchten. Uns wurde auch angeboten, den Kinderwagen nahe der Rezeption stehen zu lassen, wenn wir mehr Platz auf dem Zimmer wollten. Zum Abschied erhielten wir noch zwei kleine Flaschen Wasser für die Reise.// Beim zweiten Check-in fühlte er sich so wohl, dass er spontan zu laufen begann!!!

Unser Zimmer lag im vierten von fünf Stockwerken, wovon auf jedem etwa acht Zimmer untergebracht sind. Zwar muss man zum Empfang drei Stufen überwinden, für den Rest aber gibt es einen ganz kleinen Aufzug. Dort hatten gerade der Buggy, mein Rucksack und ich Platz.//Das andere Zimmer lag im ersten Stock. 

Concorde Hotel Frankfurt  Bett
Zimmer Nummer 1

Das Zimmer fand ich recht geräumig und gut ausgestattet. Die Einrichtung ist eher schlicht-modern, nichts also, woran ich mich stören würde. Das Licht lässt sich in drei Farben dimmen. Das Fenster geht zur Straße, lässt sich öffnen und mit Vorhang abdunkeln. Die Schwachstelle des Hotels ist seine Hellhörigkeit: Wenn sich Partygäste auf den Weg machen, wird es laut, auch Straßenbahn oder Zug waren – allerdings leiser – zu hören. Da wir schon viele Hotels getestet haben, gerade in Frankfurt, wissen wir aber, dass es sehr viel wilder und lauter zugehen kann. Die Klimaanlage lässt sich in jedem Zimmer separat regeln. Alles war top-sauber. //Das zweite Zimmer war gefühlt etwas größer, hatte aber auf jeden Fall einen anderen Schnitt: Neben dem Bett war sehr viel mehr Platz, das Sofa hatte noch einen Tisch dabei. Das WC ist separat, die riesige, begehbare Dusche und die beiden Waschbecken befinden sich mehr oder weniger im Zimmer. Die Dusche ist nur über eine Glasscheibe vom Wohn- und Schlafbereich abgetrennt, drumrum lässt sich aber ein Vorhang zuziehen. Laut waren dieses Mal nur wir, vielmehr Junior. 

Hotel Concorde Frankfurt offene Dusche
Zimmer Nummer 2 hatte eine offene, begehbare Dusche.

Zum Baby- und Kleinkind-relevanten Inventar: Das vorbestellte Babybett inklusive Bettzeug war bereits aufs Zimmer gebracht, der Boden besteht aus dem üblichen pflegeleichten und schallschluckenden Teppich. Auf den ersten Blick konnte ich keine Gefahren für krabbelnde Abenteurer erkennen:* Die Steckdosen sind unerreichbar, die Möbel gut befestigt, nur mit ordentlich Kraft ließ sich die Minibar öffnen. Für einen Krabbler verhängnisvoll ist allerdings der Absrand zwischen Bett und Schrank: Hier passt der Kopf durch, der Körper bleibt stecken.                              —- * Auf den zweiten Blick finden Mamas mit Verfolgungswahn eine irgendwie erreichbare Steckdose hinter der zugebauten Stehlampe, Kanten an den Holzmöbeln, das irgendwie erreichbare Kabel von Telefon und Minibar, den Wäschesack aus Plastik, den offenen Papierkorb… aber zu den Mamas gehöre ich nicht. Also nehme ich solcherlei Dinge zwar zur Kenntnis, lasse mein Baby aber einfach erstmal machen. Intervenieren kann ich später immer noch.

Es war eine Kaffee-und Tee-Ecke mit Wasserkocher vorhanden, was ich früher besonders hilfreich zum Zubereiten der Milch fand. Seit kurzem gibt es mit dem Segen des Kinderarztes normale Milch für Junior; nach einigem Abwägen nahmen wir von zu Hause einfach einen ganzen Liter H-Milch mit, für den ich in der prall gefüllten Minibar Platz machte (nein, ich leerte nicht die Schnapsbar, sondern quartierte bloß die Softdrinks aus!). Noch komfortabler wäre es gewesen, einfach im Rewe gegenüber des Hotels etwas zu besorgen.// An Pfingsten hat der aber auch in Hessen zu. 🙂

Außerdem stehen im Zimmer zwei offene Kleiderschränke.

Das Bad ist klein, aber hübsch. Damit man sich ohne Tageslicht nicht so eingesperrt fühlt, gibt es ein Bullauge in der Badezimmertür.// Das Bullauge gibt es auch im anderen Zimmer. Von „klein“ kann bei der Dusche und dem Doppelwaschbecken dann aber keine Rede sein.

Für mich ist es immer interessant, was ich auf so einen Kurztrip per Zug mitschleppen muss. Hier also eine kleine Übersicht über das Angebot: Seife, Lotion, Shampoo, Pantoffeln, Wattepads, Wattestäbchen, Duschhaube, Schuhputzschwamm.
Concorde Hotel Frankfurt  FrühstückIm Hotel gibt es Frühstück (war bei uns inklusive) sowie einen Reinigungs- und Nähservice. Auf dem Hotelzimmer sind auch ein paar Pay-TV-Sender von Sky sowie internationale Sender für den Flachbild-Fernseher freigeschaltet.

Zumindest zwei Hochstühle sind im Frühstücksraum vorhanden. Am Buffet habe ich nichts vermisst, es wurde regelmäßig nach dem Rechten gesehen und gegebenenfalls aufgefüllt. Kleine Aufzählung: verschiedene Brote, Semmeln, Toasts, kleine Kuchen, Mini-Croissants, Schnecken, Pfannkuchen und Pancakes. Vier oder fünf Sorten Müsli, darunter auch in Bio-Qualität, auf Nachfrage laktosefreie Milch – auch für Kaffeegetränke -, Säfte und Wasser am Buffet, heiße Getränke am Platz. Frisches Obst, Käse, Wurst, süße Aufstriche, außerdem recht putzige Gläschen mit Tomate-Mozarella-Salat und Joghurt.


Fazit: Ich kann für das Hotel Concorde eine klare Empfehlung aussprechen, wenn Ihr mit Kind einen Trip nach Frankfurt plant. // Und die Empfehlung gilt weiterhin.


 

In diesen Frankfurter Hotels habe ich außerdem schon mit Junior übernachtet:

https://lifeaintover.de/2015/09/22/hotel-in-frankfurt-von-glueckseligkeit-weit-entfernt/

https://lifeaintover.de/2015/08/06/zentrales-design-hotel-mit-babybett-in-frankfurt/

Und das könnt ihr in Frankfurt mit Kind unternehmen:

https://lifeaintover.de/2015/08/10/untwerwegs-in-frankfurt/

https://lifeaintover.de/2016/05/24/schifferl-fahrn-ist-schoen-in-frankfurt-am-main/

 

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s