Schwimmbad für Kleinkind und Baby nahe München: Freizeitbad Pullach

Kleinkind im Freizeitbad PullachWir wohnen ziemlich nah am Stadtrand von München. Es dauert nicht lange, dann sind wir entweder in Neuried oder in Pullach. Und dass man sich dann außerhalb der Landeshauptstadt befindet, merkt man sofort: Die Straßenschilder sind nicht mehr dunkelblau, es gibt keine U-Bahn, freie Parkplätze sind zahlreicher, der Andrang ist geringer, die Preise teilweise niedriger.

In Pullach beispielsweise ist das Schwimmbad sehr günstig, weil die Gemeinde wohlhabend ist und die Einrichtung bezuschussen kann – natürlich nicht nur für Pullacher. Mit dem Fahrrad brauchen wir nur 15-20 Minuten dorthin – ein Hoch auf unsere neue Mobilität!

Im Freizeitbad Pullach wird viel für unterschiedliche Altersstufen geboten: Das Bad besteht aus einem Innen- und einem Außenbereich. Draußen gibt’s Liegewiesen, Spielplatz, Spaßbecken und Familienbecken. Drinnen gibt’s ein großes Schwimmbecken, ein Planschbecken, ein Nichtschwimmerbecken, einen Whirlpool und Liegen, allerdings keine Rutsche oder Sprungturm. Auf dieser Grafik ist das Areal schön dargestellt: Übersichtsplan Freizeitbad Pullach(Quelle: Website Pullach.de)

Junior hat sich am Freitag ganz hervorragend amüsiert: anderen Kindern beim Spielen zusehen, die Gießkanne auskippen, im 37 Grad warmen Pool relaxen, auf Mamas Rücken reiten und in großen, wilden Bögen Wellen machen.

Leider wurde bei den Kabinen wieder nicht an die ganz kleinen Besucher gedacht, auch haben wir keine Behindertenkabine gefunden, auf die man vielerorts gut ausweichen kann, wenn nicht so viel Betrieb ist. Stattdessen war ich mit Junior in der Sammelumkleide für Mädchen (Achtung: Die Schließfächer sind echt klein!).

Die Duschen sind nicht zu hart, allerdings sind die Türen mit Kind auf dem Arm recht schwer zu öffnen. Ums Eck vom Nichtschwimmerbecken hängen drei klappbare Wickeltische an der Wand.

Das Wasser hat rund ums Jahr und während der ganzen Öffnungszeit eine angenehme Temperatur für Babys und Kleinkinder.

Zu den Preisen

Es gibt JEDERZEIT einen Kurzschwimmtarif für zwei Stunden in Höhe von drei Euro pro Erwachsenem. Die 10er-Karte kostet 27 Euro. Die Saunalandschaft kostet extra. In Münchner Bädern gibt es das Kurzschwimmen nur in der Früh sowie eineinhalb Stunden vor Schließung jeweils für 90 Minuten – und in allen Bädern zu einem höheren Preis als in Pullach.

http://www.pullach.de/freizeitbad/willkommen.html

 


Diese handverlesenen Artikel passen zu den Themen Schwimmen und München:

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wir sind ja bekennende Wasserratten, also nehmen wir den Tipp mal dankend auf unsere „Noch-hinfahren-Liste“ auf 🙂
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. Gruenle sagt:

    Kriegt man echt Lust

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s