Essen für Kleinkinder und Babys auf dem Kreuzfahrt-Schiff Aida Prima

Kreuzfahrtschiff AidaPrima Kinderküche_lifeaintover.de (5)Besonders interessant für Eltern von Kleinkindern und Babys an Bord des Kreuzfahrtschiffes Aida Prima ist die Kinderküche. Mein Mann und ich können mittlerweile darüber schmunzeln, wie wir im Januar voll Schrecken festgestellt hatten, dass wir bei der Kreuzfahrt ab Dubai das Milchpulver vergessen hatten. Er fuhr dann gleich los, um einen adäquaten Ersatz im arabischen Supermarkt zu finden. Das wäre auf der Aida Prima, die wir ja ohnehin ursprünglich gebucht hatten, nicht nötig gewesen. Zumindest hätten wir eine Galgenfrist gehabt.

Auf Deck 14 befinden sich das Familienrestaurant Fuego, die Kinderküche, der Wasserbereich für Windelkinder, der Kinderspielplatz, Kids- und Mini-Club.

Die Kinderküche ist rund um die Uhr geöffnet; sie hat nämlich keine Tür. Darin befindet sich eine Spüle (kein Spülmittel oder Spülbürste), ein Kühlschrank (Achtung: kräftig ziehen!), eine Küchenwaage, Löffel, Schälchen, Babyflaschenwärmer und eine Mikrowelle. Kleiner Tipp: Mit Programm 5 läuft die Mikrowelle eine Minute, das steht aber nirgends. Ihr könnt euch als Insider hervortun.;-)

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, ist an Essen für Babys und Kleinkinder gedacht. Bei unserem Aufenthalt gab es folgende Produkte von Hipp, alles kostenlos, auch zum Mitnehmen:

  • Hipp Bio Combiotik Milchpulver 2 und 3
  • Hipp Milch-Getreidebrei-Pulver Geschmack Banane
  • Hipp Fleisch-, Fisch- und vegetarische Menüs ab dem 4. Monat bis 3 Jahre
  • Obstbrei und Griesbrei im Becher
  • Früchteriegel
  • Babykekse

 

Wichtiger Hinweis (1): Der Kühlschrank wird einmal am Morgen aufgefüllt, folglich ist im Laufe des Tages nicht mehr zwingend alles verfügbar. Es ist aktuell nicht vorgesehen, dass alle Babys und Kleinkinder an Bord über die Vorräte der Kinderküche versorgt werden. Aida experimentiert da gerade noch herum, und ohnehin hat sich das Angebot noch nicht unter allen Eltern herumgesprochen. Wenn ihr euch sicher seid, dass euer Kind noch nichts vom Buffet essen will/soll/darf/kann, packt auch selbst noch einen Vorrat ein. Wenn ihr aufgrund von Unverträglichkeiten des Kindes auf ein bestimmtes Produkt angewiesen seid, gilt das erst recht.

Das heiße Wasser für Milch und Brei kann man sich im Restaurant oder an der Bar holen, muss es dann aber erstmal in die Küche bringen. Auf Nachfrage wurde mir erklärt, dass auch das Wasser aus dem Hahn für die Zubereitung von Babynahrung geeignet sei, es könnte aber einen leichten Chlor-Geschmack haben. An dieser Stelle sei nochmals daran erinnert, dass zum Schutz aller auf dem Schiff das Verwenden eines Wasserkochers auf der Kabine verboten ist. Ihr bekommt aber kostenlos einen Flaschenwärmer gestellt.

Wichtiger Hinweis (2): Es gibt keine gesonderte Sitzmöglichkeit für Besucher der Kinderküche, folglich könnt ihr euch außerhalb der Öffnungszeiten des Fuego an keinen Tisch setzen, um das Kind zu füttern.

An den Menüs hatte Junior auf dieser Reise kein Interesse, er arbeitete sich lieber die Buffets rauf und runter.

Normale, kalte Milch bekommt man auch während der Essenszeiten in den Restaurants. Ihr findet den Milchspender in der Nähe Softdrinks und Tees.

Familien-Restaurant Fuego

Das Restaurant Fuego ist klein, sehr einfach eingerichtet und bietet weniger komplexes Essen für Kindergaumen. Das Buffet ist stellenweise auf Kinderhöhe abgesenkt. Zum Frühstück gibt es unter anderem ungezuckerte Speisen, etwa Milchreis und Haferflocken mit Milch. Mir persönlich fehlte es insgesamt an Auswahl und Raffinesse, aber vielleicht sind wir erst in ein paar Jahren die Zielgruppe. Wir waren am liebsten im Markt-Restaurant, haben aber unter anderem auch dem Spezialitäten-Restaurant Rossini, der Tapas-Bar oder dem Italiener Casa Nova einen Besuch abgestattet.

An einer Seite ist das Fuego über eine Tür mit dem Spielplatz verbunden. Der Spielplatz öffnet sich aber zum Activity-Bereich 4 Elements; es ist also nicht möglich, etwas im Fuego zu essen und dabei das spielende Kind im Auge zu behalten.

Das Fuego ist im Vergleich mit anderen Restaurants auf der Aida Prima mit den Öffnungszeiten ganz vorne. Aber: Frühstück gibt es in der Regel nicht vor 7 Uhr, außerdem ist das Restaurant vor dem Abendessen, also zwischen 17 und 18 Uhr geschlossen. Das kann bei Kindern in diesem Alter schon ein Problem sein, die es gewohnt sein können, früher zu essen.

Advertisements

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. Becky sagt:

    Hey,
    vielen lieben Dank für deine tollen Berichte! Ich warte schon ganz gespannt auf den Rest!
    Eine Frage zur Küche. Einen Wasserkocher gibt es also dort nicht wenn ich das richtig verstanden habe?! Das finde ich sehr schade, aber verstehe natürlich wenn es aus Sicherheitsgründen nicht geht. Dann könnte nur die Milch direkt in der Küche fertig machen, indem man das Leitungswasser benutzt und in die Mikrowelle stellt, oder?
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Becky,
      danke! 🙂 Nein, auch in der Küche habe ich keinen Wasserkocher gesehen, wobei Steckdosen vorhanden wären. Ich empfehle dir eher, das heiße Wasser nebenan aus dem Restaurant Fuego zu holen oder von der Bar auf dem selben Deck bei den Pools. Das kannst du auch in eine mitgebrachte Thermoskanne füllen, falls du es aufs Zimmer mitnehmen willst.
      Eine andere Mama hat das (sehr heiße) Wasser aus der Leitung nochmal zusätzlich in die Mikrowelle – ich glaube nicht, dass das viel bringt.
      Liebe Grüße,
      Andrea

      Gefällt mir

  2. Becky sagt:

    Hallo Andrea,
    ich hätte noch eine Frage. Gibt es eigentlich in den Restaurants auch Plastikgeschirr für Kinder oder halt zumindest immer Kuchengabeln? Darauf habe ich bei unseren Aida-Reisen ohne Kind irgendwie nicht dran gedacht. Ansonsten würden wir das nämlich mitnehmen!
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Hallo Becky,
      explizites Kindergeschirr gibt es in den Restaurants nicht, auch nicht in der Kinderküche; kleine Löffel und Gabeln gibt es aber immer.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Gefällt mir

  3. Julia Burow sagt:

    Halli Hallo, wir begeben uns am Samstag mit unserer Tochter (gerade 2) auf große Reise mit der Prima 👏🏻 Lieben Dank für deine detaillierten Beschreibungen, wir freuen uns sehr! Sind also die kleinen auch in allen anderen Restaurants außer dem Fuego herzlich willkommen?! 😊 Was habt ihr schönes unternommen?
    LG von der Ostsee! Julia

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Julia,
      Danke! Ja, alle auf dem Schiff sind sehr kinderfreundlich, ihr braucht euch nicht einzuschränken.
      Wir haben Ausflüge auf die Isle of Wight und nach Honfleur gemacht. Bei beiden sitzt man mit den Knirpsen nicht länger als eine Stunde am Stück in Bus und hat auch einen kurzen Aufenthalt am Strand. Von Rotterdam aus hätten wir gerne noch das Miniland Madurodam besucht, dafür gab es aber zu wenige Teilnehmer.
      An Bord gibt es in diesem Alter ohnehin genug zu entdecken. Den Mini-Club kann ich wärmstens empfehlen!
      Viel Spaß, ihr werdet bestimmt eine schöne Zeit haben!

      Liebe Grüße, Andrea

      Gefällt mir

  4. Hannah sagt:

    Wow nicht schlecht. Das heißt ich kann mich jederzeit dort an allem was es da gibt bedienen? Das ist ja wie im Supermarkt. Da muss ich ja nichts für meinen Zwerg mitnehmen

    Gefällt mir

    1. Im Grunde ja! Du kannst dir auch Obst aus dem Restaurant mitnehmen, so ist für deinen Zwerg gesorgt. Kann aber sein, dass mal ein bestimmter Monat nicht im Kühlschrank ist oder kein Obstbrei. Da muss man ein bisschen flexibel sein.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s