Baden mit Windelkindern auf dem Kreuzfahrt-Schiff: AidaPrima fällt durch

Der Kleinkind-Bade-Bereich auf der Aida Prima wird von Gästen viel kritisiert, aus unterschiedlichen Gründen. Aus meiner Sicht sind die Wasserattraktionen für Babys und Kleinkinder ausreichend unterhaltsam: zwei Mulden im Boden, die je von einem spuckenden Kugelfisch und einer Wasserquelle in Bodennähe gespeist werden.

Kinder mit Schwimmwindeln dürfen in keinen der Pools. So weit so gut. Drei Punkte finde ich aber überhaupt nicht okay:

  1. Der Boden ist extrem rutschig. Rund um andere Wasserbecken gibt es teilweise besser geeigneten Belag. Am ersten Tag, ehe wir an unseren Koffer mit den Badeschuhen kamen, rutschte Junior dreimal binnen kürzester Zeit aus, ehe wir den „Spaß“ abbrachen. Verständlicherweise war er auch später mit seinen Badeschuhen noch sehr skeptisch. Da sich auch in den übrigen Wasserbecken – des nagelneuen Schiffs – teilweise die Versiegelung gelöst hat, sind Schuhe doppelt wichtig.junior-im-badebereich-auf-der-aida-prima
  2. Das Planschbecken ist ein verdammter Durchgangsbereich! Ja, ihr lest mich tatsächlich mal fluchen. Während die Kleinsten spielen, rennen die Großen ohne Rücksicht zu nehmen direkt daran vorbei. Ziemlich unsinnig: Es gibt auf einer Seite eine Tür, auf der anderen aber nicht. Und es gibt kein Schild, das deutlich macht, dass man da nicht durchrennen sollte, wenn kleine Kinder da sind. Man kann sich ja nicht einfach auf die Rücksichtnahme der anderen Gäste verlassen- zumal man vom Babybereich aus auch noch einen guten Blick auf den beliebten Strömungs-Kanal hat. Aida müsste da mehr Maßnahmen ergreifen, um die kleinsten Gäste zu schützen. Das wäre weder teuer noch mit baulichen Änderungen verbunden. Am ersten Tag noch habe ich versucht, die Leute zum Schließen der Tür oder zum Umgehen des Bereiches zu bewegen, aber das war immer nur ein Tropfen auf den heißen Stein und auf Dauer anstrengend.
  3. Die Kinder werden zwar nass, sind aber nicht dauerhaft im warmen Wasser, kühlen also schnell aus. Dann ist das mit dem Durchgangsbereich und dem rutschigen Boden eh egal, weil das blaulippige Kind angezogen werden muss. Noch als Hinweis: Die Aida Prima ist dafür gedacht, dass sie mit den überdachten Pools ganzjährig für gute Urlaubsstimmung jenseits der Karibik sorgt, also auch bei nur 20 Grad.

Ich habe darüber sowohl mit den Mädels im Mini Club als auch mit einer Offizierin gesprochen. Zusammengefasst:

  • Der Boden rund um die Becken sowie die Versiegelung in den Becken soll demnächst ausgetauscht werden.
  • Das Thema Durchgangsbereich ist auf der Agenda. Mal sehen, was in den nächsten Monaten passiert und wie es auf dem Schwesterschiff AidaPerla gestaltet wird.
  • Aida richtet sich nach dem amerikanischen Hygiene-Standard, der vorgibt, dass Windelkinder nicht in stehendem Wasser ohne Abfluss seien dürfen. Daran wird sich auch bei nachfolgenden Schiffen und Umbaumaßnahmen nichts ändern.

Was den Wasser-Bereich angeht, sind meiner Meinung nach die Anforderungen von Kindern unter zwei Jahren auf der AidaStella besser erfüllt, auch wenn es in dem abgeschlossenen, rutschsicheren Bereich nur Babybadewannen gibt. Mehr dazu unter Was die AidaStella für Babys zu bieten hat

Aida Stella Kids Club mit Pool und Rutsche
Zum Vergleich: Keine Rutschgefahr im Kids Club der Aida Stella.
Welche Erfahrungen habt ihr auf Kreuzfahrtschiffen mit Pools gemacht? Oder habt ihr selbst noch Fragen?

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sascha sagt:

    Moin Andrea, tolle Infos auf deiner Seite. 1000 Dank☺ eine Sache verstehe ich nicht ganz, Windelkinder dürfen nicht in den Pool, aber dürfen sie in den Bereich mit dem Kugelfisch? Wir planen eine Reise mit der Aidaprima mit unserem dann einjährigen Sohn. Wo dürfen denn diese Babywannen aufgestellt werden und wie groß sind die? Hast du dazu Erfahrungen? Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen. Herzliche Grüße Sascha

    Gefällt mir

    1. Hallo Sascha,
      ja, es ist etwas kompliziert. Die Regel bezieht sich darauf, dass Windelkinder sich nicht in einem Bereich mit stehenden Wasser aufhalten dürfen. Bei den Kugelfischen fließt das ausgespuckte Wasser direkt direkt wieder ab. Das ist hygienischer, sollte mal was „danebengehen“.
      Eine Babywanne haben wir auf der Prima nicht ausgeliehen, aber man kann sie zumindest auf dem Zimmer nutzen. Ob man eine flache Wanne beim Pool nutzen kann – so ähnlich wie auf der Stella – konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen.
      Morgen kann ich noch ein Bild der Spaß-Wanne von der Stella hochladen.

      Liebe Grüße, Andrea

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s