21 Monate: Durchschnaufen, Zurückblicken, Staunen

junior-mit-21-monatenVerrückt, es sind schon wieder drei Monate vorbei, und Junior ist jetzt 21 Monate alt. Und was soll ich sagen? Er hat uns um den kleinen Finger gewickelt.

Er ist schon lange kein Baby mehr, und trotzdem unterschätzen wir immer noch, wie viel er kann und versteht. Es gibt Tage, an denen wir aus dem Staunen nicht herauskommen. Dann wieder gibt es Tage, an denen ich mich frage, wie er so viel auf einmal wieder vergessen konnte. Natürlich weiß ich, dass einmal Gelerntes nicht wirklich verloren geht, bin eben ungeduldig. 

junior-entdeckt-eingehakeltes-fahrrad-in-rosenheimEine Kommunikationsform beherrschte Junior schon ganz früh: die Mimik. Er kann innerhalb einer Minute 500 verschiedene Gesichtsausdrücke zeigen. Am schönsten sind sein spitzbübisches Grinsen (auch wenn er gerade provozieren möchte), der Ausdruck höchster Konzentration beim Basteln und seine Theatralik beim Spielen. Seit etwa vier Monaten spricht er. Vor diesem Zeitpunkt gab er einige Worte von sich und verstand auch vieles, was man ihm sagte, aber dann explodierte sein Wortschatz. Alle Worte, die er mehrmals und aus eigenem Antrieb sagte, unabhängig davon, ob die Aussprache richtig war, habe ich aufgeschrieben. Zwei-Wort-Sätze sind ebenfalls darunter. Noch um ein Vielfaches größer ist die Anzahl der Worte und Konstruktionen, die er versteht – egal ob es sich um „Tesa-Film“ oder „das andere“ handelt. Er verwendet „Mama“ jetzt konsequenter für mich – es kann zeitweise aber auch jede andere Frau oder Mädchen oder Papa gemeint sein. Mir jedenfalls verschafft es eine große Befriedigung, mit Junior kommunizieren zu können, anstatt dass wir am Unverständnis des jeweils anderen verzweifeln.

Das halbe Jahr Praxis beim Laufen macht sich bezahlt: Junior ist unglaublich schnell und sicher unterwegs. Er schafft auch den Weg zwischen Kita und zuhause – aber nur, wenn er noch nicht ausgepowert vom Tag ist. Sein Schnitt: 700 Meter in weniger als 30 Minuten – trotz aller Ablenkungen. In der Kita, die er immer noch gerne besucht, hat er einen besten Freund, den er liebevoll „Nano“ nennt – wie auch seinen Schnuller und Babys im Allgemeinen. Er freut sich sehr, wenn er ihn sieht, und vermisst ihn, wenn sie sich einige Tage nicht gesehen haben. Auch wenn mein Mann oder ich nicht da sind, wo er ist, fragt er nach uns. Dann hört er sich die Erklärung sehr geduldig an und ist in der Regel zufrieden.

Immer mal gibt’s jetzt auch Nächte, in denen Junior komplett durchschläft. Er schläft zwischen halb acht und halb neun ein. Mit dabei sind jetzt immer Schaf und Löwe. Seit einem Vierteljahr haben die Kuscheltiere nämlich deutlich an Bedeutung gewonnen. Der Schnuller ist ebenfalls ein beliebter Begleiter – in weiten Teilen aber ein verzichtbar geworden. Vorbei ist die Zeit der Panik-Attacken, wenn wir feststellen, dass wir ohne Schnuller aus dem Haus gegangen sind. Zum Schlafen und zum Beruhigen wollen wir ihn nicht missen.

dsc04965Er hat eine sehr fürsorgliche Seite, die sich zum Beispiel im Umgang mit einem 40 cm großen Pandabären zeigt, der regelmäßig gewickelt und gefüttert werden muss. Diesem Pandabären haben wir es auch zu verdanken, dass das abendliche Zähneputzen kein grausamer Akt mehr ist: Erst pflegen wir die „Zähne“ des Kuscheltieres, dann kommt ein „Auch!“ und Junior macht den Mund ganz weit auf. Mit diesen 20 Zähnen könnte er so ziemlich alles essen. Macht er aber nicht. Insbesondere gegen Rohkost à la Gurke und Apfel wehrt er sich. Ich fürchte, er hat eine gewisse Vorliebe für Süßes. Genetisch bedingt?

Und der Vollständigkeit halber: Er ist ein Rabauke im Engelskostüm! 

Und hier geht’s zu den Tagebucheinträgen anlässlich von 9, 12 und 18 Monaten: 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s