Dinos und Edelsteine – Urweltmuseum Bayreuth für Kinder

In unserem Weihnachtsurlaub in Oberfranken, wollten wir Junior neben Oma, Opa, Tanten, Onkel und Hund noch mehr Programm bieten. Vom Thermenbesuch habe ich bereits berichtet. Das Urweltmuseum in Bayreuth liegt zentral in der Fußgängerzone in einem Wohnhaus samt Garten. Der Eingang des Museums ist etwas zurückgesetzt. Verpassen kann man ihn kaum – ums Eck steckt ein großer, weit sichtbarer Pflanzenfresser.


Verglichen mit dem Senckenberg-Museum in Frankfurt ist das Urweltmuseum natürlich winzig, aber sehr charmant. Oberfranken ist mir mehr für Versteinerungen (Fossilien) als für Knochenfunde bekannt (im Jura war hier ein tropisches Meer). Um den kleinen Gästen ein Erlebnis zu verschaffen, gibt es aber einige Nachbildungen.

Junior ging von Baby-Dino zu Riesen-Dino, streichelte und machte „Ei, ei“. Die Ausstellungsstücke befinden sich in Erdgeschoss, erstem und zweitem Stock. Ein Aufzug ist vorhanden. Im Dinosauriergarten können sich Kinder eine Vorstellung davon machen, wie groß die Urzeitwesen waren.

Im zweiten Stock ist das Kristallzimmer mit dem begehbaren Goldwürfel untergebracht. Bei unserem Besuch zu Weihnachten gab es auch eine schöne Fotoausstellung mit Tierbildern.


Im ersten Stockwerk des Naturkundemuseums sind unter anderem der ausgestopfte Methusalem unter den Bären in einer Höhle der fränkischen Schweiz und ein Wassermonster (Nothosaurus mirabilis).


Zum Abschluss kann man noch dem Drachenkeller einen Besuch abstatten, wo der vermeintliche „Drachenkopf“ von Klagenfurt zu sehen ist, – und darauf hinweisen, dass die Dinosaurier real existierten, der Drache aber nicht.  😉

Öffnungszeiten, Preise, Adresse

  • Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr
  • 3,50 Euro für Erwachsene,  2,50 Euro für Schulkinder, Familienkarte 10 Euro
  • Kanzleistraße 1, 95444 Bayreuth
  • http://www.urwelt-museum.de/
Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Barnie. sagt:

    Warum denn in die Ferne schweifen – sieh, das Gute liegt so nah! Macht einen ja richtig neugierig, so viele verschiedene Facetten der Dino-Zeit zu erleben, und der Eintrittspreis ist ja wirklich familienfreundlich!

    Gefällt mir

  2. Gruenle sagt:

    Dinomania lässt grüßen. Habt ihr schon eine Dinosammlung? Mach dich auf was gefasst. Die Knirpse merken sich schneller als wir glauben können komplizierte Namen, wie z.B. Trizeratops.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s