Ist doch noch hell! Schlafenszeit beim Dreijährigen

Schlafenszeiten sind ja vor allem für junge Eltern ein großes Thema. Wie lang es dauert, bis ein Baby Tag und Nacht unterscheiden kann und mal sechs Stunden am Stück schlafen lässt! Das liegt hinter uns. Aber auch bei einem Dreijährigen kann die Menge, Verteilung und Qualität des Schlafes des Kindes (und der Eltern) über Krieg und Frieden entscheiden.

Wir haben seit ein paar Monaten wieder einen Rhythmus gefunden, der alle Seiten glücklich macht. Ab etwa Sommer letzten Jahres sah das nämlich für ein halbes Jahr anders aus: Nachdem es wochenlang Terror gab, wenn Junior schlafen sollte, ließen wir ihn schließlich entscheiden, wann der Tag vorbei sei. Da war es wenig hilfreich, dass er in der Kita mittags bis zu drei Stunden Mittagsschlaf hielt. Folglich war er am Morgen unausgeschlafen und schlecht gelaunt. Natürlich versuchten wir immer wieder, den Teufelskreis zu durchbrechen, aber wohl nicht konsequent genug.

Im Winter machte mir eine Freundin nochmals Mut, und siehe da, es klappte. Erstaunlich gut! Nicht jeden Tag gleichermaßen, aber es zeigte mir wieder einmal, dass Kinder ihre Vorlieben und Gewohnheiten ständig ändern können (das trifft aber noch nicht auf Gemüse zu).

Wir kalkulieren aktuell 1 Stunde und 15 Minuten für das Zubettgehen ein und halten uns recht strikt an die Uhrzeit. Ist ja auch viel zu tun: Noch ein Drink bevor die Bar schließt, Zähneputzen, Töpfchen, ein, zwei, drei Gute-Nacht-Geschichten. Und dann ist es Glückssache, wann Junior Ruhe gibt.

Seit Kurzem haben wir zwei Helferlein, die dafür sorgen, dass keiner von uns am Bett sitzen bleiben muss, Junior aber auch nicht gelangweilt aus dem Bett klettert oder uns grundlos ruft: Einen Amazon Echodot und ein Nachtlicht von Varta Batterien mit der Biene Maja. Der Echodot spielt Junior Hörspiele vor, etwa von den Super Wings oder Cars. Die Biene Maja leuchtet sanft im abgedunkelten Kinderzimmer. Dass ein Licht an ist, verstärkt paradoxerweise die Illusion, es sei schon dunkel draußen.

Wann schläft unser Dreijähriger dann? Gehen halb neun.

Wir dürfen dann bis sechs oder hin und wieder bis halb sieben Uhr schlafen, dann ruft Junior oder klettert zu uns ins Bett.

Und wie gut funktioniert bei euch das Schlafengehen? 😴 💤 🛏

PS: Hier noch ein Lesetipp bei Eine ganz normale Mama. Absolut nicht abgesprochen, ich habe auch nicht das Thema geklaut – Schlafen scheint nur grade bei vielen Familien hoch im Kurs zu stehen: FEIERABEND VS. AUSGESCHLAFENSEIN – JEDEN ABEND DASSELBE DILEMMA

Advertisements