Kreuzfahrt mit der Aida Nova: Verandakabine als Zuhause auf Zeit

Wir haben zum dritten Mal eine Kreuzfahrt mit Aida unternommen. Wir, das sind mein Sohn (bald vier), mein Mann und ich. Im Folgenden habe ich zusammengetragen, was für mich an Bord wichtig war:

  • Die Kabine, unser Zuhause auf Zeit
  • Das Essen, sowohl inklusive als auch mit Aufpreis
  • Die Ausflüge, von der Reederei organisiert
  • Die Kinderbetreuung mit Kids Klub

Die Aida Nova ist das neue Flagship der deutschen Reederei Aida. Es wurde im Dezember 2018 Mit leichter Verspätung in Dienst gestellt. Das bei der an diesem Schiff ist nicht etwa die Größe (337 Meter), Kapazität (5.000 Gäste plus Crew) oder das Urlaubsangebot (Riesenrutsche, 345 Köche, Theater über drei Decks etc.), sondern der Antrieb. Es handelt sich nämlich um das erste Kreuzfahrtschiff,  welches nicht mit Schweröl, sondern mit Flüssiggas fährt. Das macht die Aida Nova noch nicht nachhaltig, ist aber ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Dabei gibt es im Vergleich zur vorherigen Generation, in Form von Aida Prima und Aida Perla, keine Abstriche am Komfort.

Die „Verandakabine Komfort“ auf der Aida Nova

Während unseres einwöchigen Aufenthalts auf der Aida Nova im Januar 2019 wohnten wir in der Kabine Nummer 8073 (hinten, Steuerbord) und haben dort viel Zeit verbracht. Es handelt sich um eine 17,5 Quadratmeter große Kabine mit 5,5 Quadratmeter großem Balkon, Bad mit Dusche und dreitürigem Kleiderschrank. In der Theorie bietet die Kabine Platz für vier Personen: mit einem Doppelbett, einem Bettsofa und ein aus der Decke ausklappbares Hochbett. Da ich die Frage immer wieder lese: Am Bettsofa lässt sich kein Rausfallschutz anbringen. Leider nehmen die vom Sofa angenommenen Rückenpolster im Kleiderschrank viel Platz weg; wir haben daher den Koffer auf den Balkon ausgelagert. Unter dem Bett könnte man aber auch noch einiges verstecken.

Auf Deck 7 befindet sich ein öffentliches Sonnendeck, von dort aus blickt man auf den Balkon der Kabine. Ganz ungestört ist man dort also nicht, war für uns aber kein Problem. Am ersten Tag noch hatte ich eher Schwierigkeiten zurück zur Kabine zu finden: Der Zugang befindet sich versteckt hinter dem „Brauhaus“.

Stichpunktartig weitere Details zur Ausstattung:

  • Teppich im Wohnbereich
  • Schreibtisch mit Schublade und Fach mit Kosmetikspiegel
  • Stuhl und Hocker, letzterer mit praktischem abnehmbaren Tablet (gut, um Uno auf dem Bett zu spielen)
  • Kleiderschrank und Wandregal
  • Zimmerausstattung für Kinder: Tritthocker fürs Bad, Windeleimer, Bademantel für Kinder, Babybett, Baby- oder Kleinkind-Rettungsweste
  • Kostenpflichtige Extras für Kinder: Leih-Babyphone (empfehlenswert!), Buggy
  • Schwenkbarer >40-Zoll-Fernseher (sorry, genauer kann ich das nicht einschätzen ;-))
  • Telefon
  • Balkon mit zwei Stühlen und Hängematte
  • Bademäntel (auch für Kinder gibt es unterschiedliche Größen)
  • Steckdosen: 3 normale Steckdosen, 3 USB-Steckplätze, 1 Anschluss für Rasierer [Hinweis: Fön vorhanden. Eigener Fön, Glätteeisen/Lockenstab, Wasserkocher sind aufgrund des Feuerschutzes verboten]

Bei den Premium-Kabinen werden täglich zwei Flaschen Wasser nachgefüllt, eine Minibar gibt es nicht. Für Hinweise zum Thema Milchfläschchen verweise ich gerne auf meinen Beitrag zur Kinderküche auf der Aida Prima, das Angebot ist mit der Aida Nova vergleichbar.

Zwischen 8:30 und 15:30 Uhr kommt der Zimmerservice vorbei. Bei Fragen bekommt man sehr schnell telefonisch unter der Nummer 5000 Hilfe.

DSC02981

Kreufahrt Aida Nova Januar 2019 Blick vom BalkonKreufahrt Aida Nova Januar 2019 AufzügeKreufahrt Aida Nova Januar 2019 BadKreufahrt Aida Nova Januar 2019 HochbettKreufahrt Aida Nova Januar 2019 Premium-Kabine

Werbeanzeigen